· 

Warum du ein Peeling verwenden solltest

Ich möchte dir heute einmal näher bringen, warum man ein Peeling verwenden sollte, was es bewirkt, welche es gibt und wie man sie anwendet.

Warum ein Peeling verwenden?

 

Ein Peeling tut nichts anderes, als die oberen Hautschüppchen zu lösen. Dies ist sinnvoll, um die hauteigenen Erneuerungsprozesse zu aktivieren.

Denn gerade bei reifere Haut ist es gar nicht so schlecht, die Haut ab und an mal aus ihrem Dämmerschlaf zu wecken und mithilfe des Peelings ein Impuls zugeben, dass sie mal wieder neue Zellen bilden darf.

 

Je nach Art des Peelings bewirkt es nicht nur das Abgetragen der Hautschüppchen, sondern auch eine Tiefenreinigung der Poren, indem z. B. die Enzyme, die „Verstopfungen“ in den Poren lösen und dadurch der Hauttalg wieder besser abfließen kann.

 

Gerade bei einer Haut, die zu Unterlagerungen, Pickeln & Co neigt, ist dies ein Must-have. Bei letzteren Hautbildern rate ich immer zu einem Enzympeeling, um der Schmierinfektion entgegenzuwirken.

 

Zusammengefasst: Ein Peeling macht deine Haut glatter, weicher, ebenmäßiger, rosiger, macht deine Haut aufnahmefähiger und die Hauteigeneprozesse werden wieder aktiviert. Die Poren werden gesäubert und neue Unterlagerungen gemindert.


Welche Peelingarten gibt es?

Man unterscheidet zwischen den mechanischen und den Peelings auf Enzymbasis.

 

Die mechanischen Peelings kennen sicher alle, sie haben meist kleine Schleifpartikel enthalten und man „rubbelt“ sich quasi die Hautschüppchen runter.

 

Enzympeelings arbeiten nicht mit Schleifpartikeln, sondern mit Enzymen die, die Proteine in der Haut, die die Zellverbände der Hornschicht zusammenhalten, aufspalten und dadurch die ersten Hautschüppchen ablösen. Auch die Talgpropfen (oft als schwarze Punkte (Mitesser) erkennbar) können aufgelöst oder zumindest gelockert werden.

 

Die Fruchtsäurepeelings funktionieren ähnlich wie die Enzympeelings, nur nochmal eine Instanz intensiver. Ich würde ein Fruchtsäurepeeling nicht unbedingt in Eigenregie anwenden, nur weil irgendjemand mal irgendwas empfohlen hat, weil es bei ihm so super gewirkt hat.

Meine Meinung: bei einer dünnen und empfindlichen Haut z. B. würde ich kein Fruchtsäurepeeling anwenden. Das Problem ist ja aber leider, weiß der Laie, was er für eine Haut hat? Meist nicht.

 

MERKE: auch mit kosmetischen Produkten kann man seine Haut zerstören und eine Regeneration kann Monate, wenn nicht sogar Jahre dauern, bis sich diese Schäden wieder erholt haben.

 


Wie wende ich ein Peeling an?

Bitte einmal ganz aufmerksam lesen!

Ein Peeling wendet man maximal alle 7 – 10 Tage an.

Bei empfindlicher, dünner Haut auch gerne nur einmal im Monat.

 

Das Peeling wird nach der Reinigung verwendet.

Mit einem mechanischen Peeling LEICHTE (bitte nicht übertreiben) kreisende Bewegungen über das Gesicht ausführen (die Augenpartie wird immer, immer, immer ausgespart – warum erfährst du hier) abwaschen und anschließend mit Gesichtswasser tonisieren.

 

Bei einem Enzympeeling wird selbstverständlich auch erst die Haut, mit einem auf den Hautzustand (Klicke hier – um mehr über den Hautzustand zu erfahren) abgestimmtes Reinigungsprodukt die Haut gereinigt.

Dann das Enzympeeling auftragen – Augenpartie wird auch hier ausgespart und einfach 5 – maximal 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend abspülen und das Peeling mit einem Gesichtswasser beenden.

 

Alle, die diese täglichen Waschpeelings anwenden dürfen sich jetzt bitte selbst einmal fragen, ob es noch gesund für die Haut sein kann, wenn man sich 1–2 Mal am Tag die Haut runter schrubbt.

 

NEIN, bitte, tu das nicht. - NEIN, auch bei Akne-Haut oder ähnlichem nicht.

 

 

Das schadet der Haut mehr als es ihr nutzt.

Warum es verkauft wird? Ich hab keine Ahnung.

Es gibt’s nur sehr wenige Hautbilder, wo man ein tägliches Peeling Kurweise mal machen kann. Aber dann bitte auch nicht in Eigenregie.


Wer seiner Haut jetzt etwas richtig Gutes tun will, trägt anschließend noch eine Wirkstoff-Ampulle und oder eine Maske auf. Wie oben ja bereits erwähnt ist die Haut nach einem Peeling besonders aufnahmefähig. 

 

Mein absolutes Lieblingspeeling, was ich selbst zu Hause anwende und auch in der Behandlung bei Kunden verwende, ist das Granatapfel – Enzympeeling.

Super mild, aber sehr effektiv. 

zum vergrößern draufklicken - Achtung Werbung ;)

Die Produkte erhältst Du bei mir im Geschäft Steindamm 14 in 25554 Wilster.  Einfach eine WhatsApp schreiben, anmelden und vorbei kommen.

 

Oder bestellst Dir deine Lieblinge direkt HIER

 

Auch Terminvereinbarungen kannst du über WhatsApp anfragen. Meine Behandlungsangebote erfährst du hier.

Mit dem Klick auf dem Button, wirst du zu meinem WhatsApp Account weitergeleitet.

Willst du deine Hautpflege auf ein neues Level bringen? Dann solltest du diesen Beitrag  unbedingt lesen.

Solltest du noch Fragen haben, melde dich gerne bei mir per WhatsApp oder E-Mail.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst - einfach mal bei dir in der Story posten. Vielen lieben Dank für deine Unterstützung. 

 

Liebe Grüße deine

Kosmetikerin Melanie Schliecker 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0