Vergiss alle Tipps und Tricks, wie du deine Akne loswirst – sie helfen nicht.


Das Internet ist voll mit hilfreichen Tipps, wie du deine Akne endlich loswirst und das - für immer.

Ich habe endlos viele solcher Beiträge gelesen und zu 99 % steht überall das Gleiche.

 

--> Tu dies und lass das <--

 

Glaubt man diesen ganzen Aussagen, muss ich in meiner Ausbildung bei dem Thema ziemlich gepennt haben. Vielleicht gibt es neue wissenschaftliche Studien, die besagen, dass die ganzen Tipps tatsächlich deine Akne verschwinden lassen? Leider bin ich nicht fündig geworden.

 

Ich selbst leide seit über 5 Jahren an einer nicht entzündlichen Akne, heißt, mein Gesicht sieht aus wie eine Kraterlandschaft und ab und an entzünden sich die Unterlagerungen.

 

Mal mehr, mal weniger.

 

Als Kosmetikerin kenne ich diese ganzen Tipps und Tricks – nur meine Akne werde ich damit trotzdem nicht los. Eigenartig – nicht wahr? ;)

 

Warum werde ich sie nicht los, obwohl ich mich doch an alle Tipps halte?

  • weil es eine Überverhornung der Hornschicht sein kann
  • weil es eine Überfunktion der Talgdrüsen sein kann
  • weil es durch eine hormonelle Dysbalance mit genetischen Komponenten sein kann
  • weil es eine Überbesiedelung der sogenannten Propionibakterien sein kann – die übrigens immer Bestandteil unseres Haut-Mikrobioms sind

Wie soll also ein kosmetisches Produkt meine Akne heilen – verschwinden – wegzaubern können?

Hautpflegeprodukte wirken in den oberen Hautschichten nicht, aber da, wo die Ursache liegt. Das heißt, eine Hautpflege ist eine Symptombekämpfung – und das ist gut – sehr gut.

 

MERKE: Was von innen kommt, kannst du von außen nicht heilen.

 

Diese ganzen Überschriften und Aussagen in den Beiträgen sollten also eher heißen –

so bekommst du deine Akne in den Griff oder mit diesen Tipps kannst du deine Akne deutlich verbessern.

Nicht aber verschwinden lassen.

 

Natürlich wird dein Hautbild besser durch die ganzen Symptombekämpfungen wie:

 

Reinige deine Haut täglich morgens und abends, verwende mindestens einmal wöchentlich ein Peeling/Fruchtsäure, trinke ausreichend Wasser und ernähre dich gesund (was wirklich einen sehr positiven Einfluss auf deine Haut hat), treibe Sport, rauche nicht, esse kein Fast Food, verzichte auf Zucker, schlafe ausreichend usw.

 

 

Sobald du damit aber wieder aufhörst – Simsalabim - wird es wieder schlimmer – es sei denn, deine Hormone bekommen sich mal wieder ein, dann kann die Akne auf „wunderbare Weise" verschwinden.

 

Die wenigsten Teenies haben im Erwachsenenalter noch Akne. Irgendwann hört der Hormoncocktail auf und sie finden wieder in die Balance.

 

So auch bei der Spätakne – ich warte noch darauf.

 

Was ich jedoch noch viel schlimmer finde als die haltlosen Behauptungen – halte dich an die Tipps und du wirst deine Akne losdie Produktempfehlungen, die dort gegeben werden.

Schaut man sich die Produkte einmal genauer an, geht es nur ums entfetten, austrocknen, desinfizieren und mit zum Teil sehr aggressiven Mitteln die Haut möglichst kaputt zu peelen.

 

Da werden wissentlich Produkte empfohlen, die die Haut regelrecht ausmerzen, auslaugen bis zum Exitus kaputt machen. Warum?

 

Ja, es ist richtig, die Haut...

  • ... muss entfettet werden – produziert ja zu viel
  • ... desinfiziert werden – um Entzündungen vorzubeugen
  • ... regelmäßig gepeelt werden – um der Überverhornung Herr zu werden

 

Die Hautpflege bei einer Akne ist immens wichtig, um eine Hautverbesserung erzielen zu können.

 

Aber nirgendwo wird dazu geraten, der Haut auch mal wieder was zurückzugeben – stattdessen wird ihr jegliche Grundlage beraubt. Das Mikrobiom zerstört und am Ende haben wir eine Haut, die gerötet, empfindlich, trocken und schuppig ist. Für gewöhnlich hören die meisten ein Glück aber rechtzeitig auf und finden sich bei einem Dermatologen ein oder landen dann bei einer Kosmetikerin.

 

Die Produkte sind ganz sicher nicht schlecht, die dort empfohlen werden. Jedoch denke ich, dass es nicht immer von Vorteil ist, mit so aggressiven Sachen an der Haut herumzumanipulieren.

 

 

Der häufigste Fehler jedoch ist, den viele machen, Unmengen an Wirkstoffe gleichzeitig zu verwenden.

 

Hier ein bisschen AHA, da ein paar Enzyme und Salicylsäure (BHA) nehmen wir auch gleich mit.

 

Nach wenigen Wochen tritt dann keine Verbesserung ein und es werden wieder neue Produkte hinzugefügt.

Dazu kann ich dir meinen Beitrag über die richtige Hautpflegeroutine sehr ans Herzen legen, den ich dir am Ende verlinke.

 

Ich bin die ganze Zeit am überlegen, ob ich den Ablauf der Hautpflegeroutine bei einer Akne einmal erläutere, mit denen ich sehr gute Erfolge bei meinen Kunden erzielt habe. Ich halte aber absolut gar nichts davon, Produktempfehlungen bei einer so speziellen Problemhaut zugeben – die ich nicht gesehen habe...

 

Denn Akne ist nicht gleich Akne – da gibt es sehr viele Unterschiede und jede Haut ist individuell und hat andere Bedürfnisse.

Weißt du, welche Akne-Form du hast?

Hast du überhaupt eine? Oder meinst du das nur - weil du eine Handvoll „Pickel“ hast?

 

Weißt du, ob es zum größten Teil an der Überverhornung oder an der Talgbeschaffenheit oder ob es vielleicht doch an dem Ungleichgewicht der Bakterien liegt.

Fehlt deiner Haut vielleicht Feuchtigkeit, wenn ja wo, oberhalb oder in der Tiefe der Hautschichten?

Jetzt wird’s verrückt, fehlt deiner Haut vielleicht sogar fett – wenn es immer in den Poren stecken bleibt, kommt ja oben nicht wirklich viel an – wo wir es aber brauchen

 

Wie du siehst ist es schwierig, eine Universal-Aussage zu treffen wie - verwende die Produkte und dein Hautbild wird sich verbessern. Ich kenne deine Haut nicht und weiß daher nicht, was sie braucht.

 

Daher mein Tipp an dich, wenn du an Akne leidest und dein Hautbild verbessern möchtest. Such dir eine gute Kosmetikerin, die bei dir eine Hautanalyse macht und dich danach ausgiebig berät.

 

Ursprünglich wollte ich eine Checkliste schreiben, was man bei einer Akne tun kann, damit sich das Hautbild verbessert. Verbessert, nicht verschwinden lässt. Ging jetzt nach hinten los, weil ich an diesem Thema hängen geblieben bin. Kommt vielleicht ein anderes mal. :D

Ich hoffe dir hat dieser Beitrag gefallen und du konntest für dich einige Erkenntnisse mitnehmen.

Wenn ja, würde ich mich sehr freuen, wenn du diesen Beitrag mit deinen Freundinnen teilst und mich damit unterstützen würdest. Vielen lieben Dank.

 

Folge mir doch auf Instagram oder Facebook und verpasse keine neuen News, Tipps und Tricks rund um das Thema Kosmetik, Make Up, Gesundheit und Co

 

Bis Bald und ganz liebe Grüße

Deine Melanie Schliecker

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Nur Barzahlung im Geschäft- Keine Kartenzahlung möglich

folge mir...


Kontakt

Melanie Schliecker

Steindamm 14

25554 Wilster

WhatsApp 0177 38 45 478

melanie.schliecker@web.de

Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag individuell nach Vereinbarung.

Nur Barzahlung möglich!

 

Bitte beachte dass Dir 80% des gebuchten Behandlungspreises in Rechnung gestellt wird, wenn Du deinen Termin nicht mindestens 24 Std. vorher abgesagt hast.


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.